www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de

Bäckerei und Konditorei Schwerdtner GmbH

FRAUENPOWER IN DER BACKSTUBE

Wie viele Mädchen wollte Michelle Zschoch ursprünglich etwas mit Tieren machen. Bei einem Praktikum in ihrem Heimatort Großdubrau entdeckte sie aber ihre Liebe für das Bäckerhandwerk. Sie bewarb sich und wird nun zur Bäckerin ausgebildet. Lehrbetrieb ist die traditionsreiche Bäckerei und Konditorei Schwerdtner, die bereits 1937 gegründet wurde. Die leckeren Produkte des Oberlausitzer Handwerksbetriebes werden in über 40 sächsischen Filialen an die hungrige Kundschaft verkauft. Trotz des wirtschaftlichen Erfolges ist Schwerdtner ein traditionelles Familienunternehmen geblieben. Es fühlt sich untrennbar mit der Heimatregion verbunden. Seinen Nachwuchs bildet der Betrieb Jahr für Jahr selbst aus. Ob Backwarenverkäufer, Konditoren oder Bäcker, das Unternehmen mit Sitz in Löbau ist auf der Suche nach jungen Leuten. So wie Michelle. Sie lernt im ersten Ausbildungsjahr das Handwerk von der Pike auf. Dabei unterstützen sie die erfahrenen Kollegen. Darunter ist auch Jens-Uwe Tschanter, der für die Bäckerausbildung verantwortlich ist und uns einige Voraussetzungen verrät: „Das Wichtigste ist Liebe und Leidenschaft für den Beruf. Ohne geht es nicht. Man sollte in den naturwissenschaftlichen Fächern gut durchblicken und morgens aus dem Bett kommen.“

INSIDERTREFF 2018

Wir sind auf dem INSIDERTREFF in Löbau am 2. Juni 2018 an
Stand H2 - 57 ( Plan H2 - 57 )
zu finden.

Beratungsgespräch vereinbaren:

INSIDER berichten

Michelle Zschoch, Auszubildende Bäckerin im 1. Lehrjahr

LIEBER SPRITZRINGE ALS BERUFSSCHULE

Michelle Zschoch macht das frühe Aufstehen nichts aus. „Da habe ich mehr vom Tag. Außerdem gibt es auch Schichten, die später anfangen“, sagt sie. Für die Ausbildung hat sich die 17-Jährige eine Wohnung in Löbau genommen, damit sie pünktlich in der Backstube ist. Den meisten Spaß bereitet ihr die praktische Ausbildung, vor allem die Herstellung von Spritzringen. Das liegt ihr mehr als die Berufsschule: „Ich war schon immer mehr für die handfeste Arbeit zu begeistern. Auf dem Grundstück der Eltern bediene ich auch am liebsten die Holzmaschine oder mähe mit dem Traktor den Rasen.“ Dennoch: Damit Michelle zu einer guten Bäckerin wird, muss sie jede Menge lernen. Zweimal pro Woche steht Berufsschule auf dem Programm. Im ersten Lehrjahr in Görlitz, später in Bautzen. Hier büffelt sie zum Beispiel Rohstoffkunde und lernt die Unterschiede zwischen Roggen- und Vollkornmehl. Das theoretische Wissen kann Michelle in Schwerdtners Backstube sofort in der Praxis anwenden. Die Azubis dürfen sich bei der Produktentwicklung kreativ einbringen, auch wenn nicht jeder Versuch gelingt. Einmal im Jahr besuchen die Lehrlinge zusätzlich die Bäckerfachschule in Dresden. Dort trainiert Michelle ihre handwerklichen Fähigkeiten, führt Backversuche durch und analysiert Mehl und andere Zutaten. Damit sie irgendwann in die Fußstapfen ihres Opas treten kann, der in einer Weißenberger Bäckerei arbeitete.

Bäckerei und Konditorei Schwerdtner GmbH
Breitscheidstraße 36
02708 Löbau

Ansprechpartner

Frau Jana Pfennig
Telefon: 03585 / 2 18 10 49
Fax: 03585 / 2 18 10 28

Lust auf ein Praktikum
Exkursion für Schulklassen
Kontakt Impressum