www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de
eRtv-Bericht zur Zukunftskonferenz vom 27.01.2012
08.02.2012

Praxiserfahrungen aus erster Hand - die konnten ca. 1.000 Schüler von 20 Schulen des gesamten Landkreises Görlitz am 27. Januar 2012 in 50 praxisnahen Workshops am Beruflichen Schulzentrum gewinnen. Doch nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch der Görlitzer Landrat Bernd Lange und Oberbürgermeisterkandidat Siegfried Deinege, schauten sich auf der Fachtagung und der Zukunftskonferenz Berufsorientierung im Landkreis um. Hauptziel der Veranstaltung war es, Strategien und Lösungsansätze von der Schule in die Ausbildung aufzuzeigen und zu diskutieren. Außerdem sollten den Jugendlichen die beruflichen Chancen in der Region deutlich gemacht werden. Die Zukunftskonferenz, organisiert vom regionalen Übergangsmanagement und dem Jobstarterprojekt „Ausbildungsagentur Passgenau“ des Lausitz Matrix e.V. bot zahlreiche Möglichkeiten für lebendige, praxisnahe Berufsorientierung. Nun hatten nur die Schüler die Qual der Wahl, sich in den verschiedenen Workshops umzuschauen und das für sie passende Angebot herauszufinden. Die beteiligten Unternehmen mussten nun nur noch das Interesse der Jugendlichen wecken. Schließlich ist so ein Berufsorientierungstag nicht nur für Schüler, sondern auch für die Unternehmen eine Möglichkeit der Außendarstellung. Die Schüler erhofften sich von den Workshops vor allem Informationen für ihre berufliche
Zukunft.Neben der Zukunftskonferenz fand in der Aula des Beruflichen Schulzentrums die Fachtagung Berufsorientierung des regionalen Übergangsmanagements mit Vertretern der IHK, der Handwerkskammer und verschiedener Unternehmen statt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Sachsens Kultusminister, Prof. Roland Wöller. Auch Bernd Lange, Landrat des Landkreises Görlitz, wies mit Nachdruck darauf hin, dass berufliche Perspektiven wichtig sind, um Jugendliche in der Region zu halten. In den Workshops und Gesprächen mit ausbildenden Unternehmen wurde deutlich, die Wirtschaft in der Region braucht engagierte junge Leute, um weiterhin erfolgreich am Markt agieren zu können. Oberbürgermeister-Kandidat Siegfried Deinege und Organisatorin Sabine Schaffer bringen es auf den Punkt. Wenn die gewonnen Erkenntnisse umgesetzt werden können, dann können sowohl die Jugendlichen als auch die regionale Wirtschaft im Landkreis eine Zukunft sehen und das Motto der Veranstaltung „Hiergeblieben!“kann sich dann für alle Beteiligten als Vorteil erweisen.

Das eRtv-Video können Sie sich hier ansehen.