www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de
Endspurt für den INSIDERTREFF
30.04.2013

In gut einem Monat feiert die Ausbildungsmesse „INSIDERTREFF – Deine Ausbildung in der Region“ Ihre Premiere. 143 Aussteller stellen gut 150 Ausbildungsberufe und Studienfächer vor. Zum Stand der Vorbereitungen sprachen wir mit Sabine Schaffer, Projektleiterin des Regionalen Übergangsmanagements im Landkreis Görlitz, die mit Ihrem Team federführend für die Messeorganisation verantwortlich ist.

Sind Sie zufrieden mit den Vorbereitungen für die erste gemeinsame Ausbildungsmesse im Landkreis Görlitz?
Ich bin hochzufrieden, vor allem was die Beteiligung der Ausbildungspartner angeht. Die Messehalle in Löbau ist bereits seit Wochen ausgebucht. 143 Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen werden sich präsentieren. Das zeigt, dass wir mit dem INSIDERTREFF den Nerv der Wirtschaft getroffen haben. Fast alle Aussteller locken die Schüler und ihre Eltern mit praktischen Angeboten an die Messestände. Insider aus den Betrieben plaudern aus dem Nähkästchen und geben Tipps rund um Ausbildung und Studienmöglichkeiten. Ich freue mich also auf eine sehr lebendige Veranstaltung, die sich von klassischen Messen abheben wird, weil sie die Zukunftsfragen der jungen Menschen in den Mittelpunkt rückt.

Mit wie vielen Besuchern rechnen Sie?
Das ist schwer einzuschätzen, weil es ja keine Pflichtveranstaltung ist. Ich bin aber sehr optimistisch, dass wir am Messetag sehr viele motivierte und interessierte junge Menschen begrüßen können. Damit Unternehmen auf gut vorbereitete Schüler treffen, haben wir im Vorfeld großen Wert auf die Zusammenarbeit mit den Schulen gelegt. Gemeinsam mit der Arbeitsagentur wurden die Schüler seit Beginn des Schuljahres auf die Messe eingestimmt. Außerdem haben wir gemeinsam mit den Schulen eine Umfrage in den Klassenstufen 7 bis 12 durchgeführt. Bereits 1.700 Schüler haben sich mit der Botschaft zurück gemeldet, dass sie auf jeden Fall beim INSIDERTREFF dabei sind. Hinzu kommen viele Eltern und Großeltern – also können wir davon ausgehen, dass die Messehalle in Löbau gut bevölkert sein wird.

Gibt es noch weitere Aktivitäten, um auf die Ausbildungsmesse hinzuweisen?
Ja. In der verbleibenden Zeit bis zum 25. Mai wird es eine Marketingoffensive geben. Dazu gehören Anzeigenschaltungen und Beiträge in Zeitungen, Hörfunkspots sowie eine sogenannte Fan-Seite auf Facebook, über die wir vor allem die junge, internetaffine Zielgruppe erreichen wollen. Außerdem kommt Anfang Mai unser MESSEINSIDER heraus. Diese Broschüre mit allen wichtigen Infos zur Ausbildungsmesse, den Ausstellern, den vorgestellten Berufen und Angeboten an den Ständen erhalten alle Schüler der siebenten bis zwölften Klassen im Landkreis Görlitz. Damit können sie sich ideal auf den Messebesuch vorbereiten und ganz gezielt Bewerbungsmappen mitnehmen.

Was ist für Sie das Besondere am INSIDERTREFF?
Für den Landkreis Görlitz ist es ein großer Vorteil, dass die wichtigsten Partner bei der Berufs- und Studienorientierung an einem Strang ziehen. Das gibt es nicht so oft in Deutschland, dass sich Arbeitsagentur, IHK, Handwerkskammer und Landratsamt von guten eigenen Konzepten verabschieden, um an einer noch besseren gemeinsamen Sache zu arbeiten. Damit bieten wir sowohl den Schülern als auch den Unternehmen eine Plattform, die ganz klar für sich reklamieren kann, dass sie die zentrale Veranstaltung zum Thema Berufs- und Studienwahl im Landkreis Görlitz ist. In Kombination mit dem Ausbildungsatlas INSIDER haben wir somit bereits zwei Instrumente, um über die guten Berufschancen in unserer Region zu informieren und damit die Unternehmen bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen.

Das Team vom Regionalen Übergangsmanagement koordiniert alle Aktivitäten rund um die Messe und ist federführend für die Organisation verantwortlich: Ralf Zschau, Sabine Schaffer, Ariane Archner, Hans-Werner Pietsch (v. l. n. r.).