www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de
Bruno und Boxberg wissen, wie es geht
Finale von "Wissen, was geht" bei der Ausbildungsmesse INSIDERTREFF
09.06.2015

Bruno Tom Steinert ist der hellste Schülerkopf im Landkreis Görlitz. Der Neuntklässler von der Scultetus-Oberschule Görlitz setzte sich im Finale des Quiz „Wissen, was geht“ im Rahmen der Ausbildungsmesse INSIDERTREFF durch. Ganz knapp auf den Plätzen zwei und drei folgten Nicole Mühle (ebenfalls Scultetus-Oberschule Görlitz) und Jessica Ludat (Freie Schule Boxberg). Sie erhielten als verdienten Lohn 100, 75 und 50 Euro von den Wirtschaftsjunioren Görlitz, die das Quiz in Kooperation mit der Koordinierungsstelle für Berufs- und Studienorientierung im Landkreis Görlitz durchführten. Insgesamt 538 Schüler hatten an dem Online-Wettbewerb teilgenommen. Die Fragen, für deren Lösung die Schüler alle Hilfsmittel verwenden konnten, beschäftigten sich mit Wissenswertem aus dem Landkreis Görlitz, der Berufsausbildung allgemein und den regionalen Ausbildungsbetrieben. Weit über 100 Schüler lösten alle Aufgaben und kamen in den Lostopf für das Finale in Löbau, wo 30 neue Aufgaben gelöst wurden, diesmal ohne Hilfe.


Die Initiatoren von „Wissen, was geht“ nutzen das Quiz, damit sich in den Schulen auf unterhaltsame Art mit dem Ausbildungsatlas INSIDER beschäftigt wird. Das Nachschlagewerk rund um die Berufsausbildung wird Anfang des nächsten Schuljahres bereits zum fünften Mal im Landkreis Görlitz herausgegeben. Um die Schulen für eine besonders aktive Teilnahme zu belohnen wurden auch die drei Bildungseinrichtungen mit den prozentual meisten Teilnehmern nach Löbau eingeladen. In einem Live-Quiz auf der Bühne der Blumenhalle traten die Freie Schule Boxberg, die Scultetus-Oberschule und das Augustum-Annen-Gymnasium aus Görlitz gegeneinander an. In mehreren Runden hieß es für die Teams aus jeweils einem Lehrer und einem Schüler möglichst genau Schätzfragen aus dem Landkreis Görlitz zu beantworten. Zum Beispiel, wie viele Legehennen es hier gibt, aus welcher Tiefe die Bad Muskauer Sole gefördert wird oder wie hoch der Pegel der Neiße in Görlitz beim Jahrhunderthochwasser 2010 stand. In einem spannenden Wettbewerb holte sich wie schon im letzten Jahr die Freie Schule Boxberg den Titel und darf sich über eine Prämie von 1000 Euro von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien freuen.

 

Bilder: Paul Glaser